GIMP Einrichtungs-Tutorial

Links:
The GIMP Benutzerhandbuch (deutsch)

Inhalt:
Gimp einrichten
Bender-Schriftart in Gimp einfügen
Einfaches GIMP Tutorial für Bendereien

1. GIMP direkt nach der Installation mit Standardeinstellungen:
gimp-erstes-fenster

Um das rechte Fenster nun weglassen zu können und trotzdem die Funktionen möglichst schnell und einfach verfügbar zu haben, ist es sinnvoll, sich die dort vorhandenen Reiter* alle mit ins linke The GIMP Hauptfenster zu holen.
*Reiter sind in GIMP alle Fenster/Tabs, die jeweils Funktionen und Optionen zu einem bestimmten Tool enthalten. Diese können alle als einzelne Fenster auf dem Desktop platziert werden, oder aber sinnvollerweise als Tabs im Hauptfenster unterhalb der Tool- und Farb-Auswahl.

2. Das Reiterauswahlmenu:
gimp-reiterauswahl

Um die Reiter ins Hauptfenster zu integrieren, werden wie auf dem Bild über den kleinen grauen Pfeil und im folgenden Menü Reiter hinzufügen die entsprechenden gewünschten Reiter ausgewählt. Die wichtigsten, weil am meisten benötigten Reiter sind die oberen 3: Ebenen, Kanäle, und Pfade. Die Reiter für Pinsel, Muster und Farbverlauf können auch übernommen werden, sind aber auch einfach per Mausklick auf das entsprechende Icon neben der Vorder- und Hintergrundfarbwahl erreichbar, wenn benötigt.

3. Hauptfenster mit den 3 eingefügten Reitern:
gimp-hauptfenster-mit-reitern

Direkt unter der Toolauswahl sind jetzt die Reiter genau so anwählbar, wie vorher im Extrafenster, welches jetzt einfach geschlossen werden kann. GIMP merkt sich die neuen Reitereinstellungen auch, so das die Reiter ab jetzt immer im Hauptfenster angezeigt werden.

Bender-Schriftart in GIMP hinzufügen und nutzen

Die Original-Bender-Schriftart gibt es hier anzweiter Stelle als ZIP-Archiv zum Download: Bender-Homepage Downloadsektion
Das Archiv entpacken und die darin enthaltene Datei cs-cartoons.ttf in den Windows-Schriftarten-Ordner @ C:\Windows\fonts einfügen.
Nach einem GIMP-Neustart ist der Benderfont ganz unten in der Schriftartenliste mit einem "M" oder so als Icon und diversen Kästchen als Font-Name verfügbar und normal auswählbar.
gimp-fontauswahl-mit-benderfont

Einfaches GIMP Tutorial für Bendereien
bender-ansichten

Bender zeichnen in GIMP, wie tun?
Obiges Bild zeigt die 3 gröbsten/wichtigsten Schritte, die während des Zeichnen anfallen.

Wie kommt man jetzt am besten vom linken zum rechten Bild?
Nach dem Einscannen wird der Bender im GIMP-Dateiformat XCF abgespeichert. In diesem speichert GIMP alle im weiteren Arbeitsprozess anfallenden Pfade/Ebenen/Wasauchimmer ab.
Es ist wichtig, dafür nicht JPG, GIF, PNG oder sonstige einfache Bildformate zu nehmen, das diese eben keine Ebenen und Zubehör, sondern einfach nur flache zweidimensionale Bilder speichern können.

gimp-bestandteile

Ebenen und Pfade? Warum und wofür?
Teilt man ein Bild in mehrere Ebenen auf, lassen sich bestimmte Elemente oder Flächen voneinander getrennt bearbeiten oder löschen.
Im obigen Bild ist links ein Ausschnitt der GIMP-Oberfläche bzw. deren Ebenen-Liste zu sehen.
Diese enthält für den Lord Helmchen Bender in der Mitte diverse Ebenen, die jeweils diverse Bildanteile enthalten, wie bspw. die (ausgeblendete) Vorlage (ganze oben), das Laserschwert, die Farben oder die Hintergrundtypen mit dem Kamm.
Wie die Bildanteile auf mehrere Ebenen aufgeteilt werden, ist dem Zeichner überlassen, besteht im wesentlichen aber eigentlich immer zumindest aus jeweils einer Ebene für Farbe, darüberliegende Schattierung und abgrenzende Outlines.

Durch den Einsatz von Pfaden kann man erstens Linien dauerhaft speichern und diese automatisch nachzeichnen lassen, ohne diese immer selbst neu ziehen zu müssen, und zweitens, ggf. auch Outlines ebenfalls getrennt voneinander abspeichern.
Rechts neben Lord Helmchen ist das GIMP-Fenster/die Liste, der für dieses Bild genutzten Outlines zu sehen.
Der aktuell markierte Pfad "outline" (mit dem Auge-Icon auf permantent sichtbar gestellt) ist im mittleren Bild hellgrün dargestellt und enthält die wichtigsten Linien der Hauptfigur selbst.

Seitenanfang